Allgemeine Geschäftsbedingungen


§ 1 Allgemeines

(1) Alle Vereinbarungen, die zwischen PROFOTOLAB und einem Kunden zur Ausführung einer Bestellung getroffen werden, sind in den nachstehenden Liefer- und Verkaufsbedingungen (AGB) schriftlich niedergelegt. Die Nutzung des Internetangebotes von PROFOTOLAB geschieht ausschließlich zu den nachfolgend aufgestellten Nutzungsbedingungen. Anderslautenden Bedingungen des Kunden wird hiermit auch für zukünftige Geschäfte widersprochen. Abweichungen von den AGB der PROFOTOLAB bedürfen zur Gültigkeit für jedes einzelne Geschäft einer schriftlichen Bestätigung. (2) Die Liefer- und Verkaufsbedingungen gelten nicht für auf einen bestimmten Zeitraum beschränkte Aktionen (wie z B. Versteigerungen und Gewinnspiele). PROFOTOLAB weist auf die jeweiligen Bedingungen im Rahmen derartiger Aktionen hin. (3) Auch für bestehende Verträge hat PROFOTOLAB das Recht die AGB einseitig zu ändern, wenn unter der Berücksichtigung der Interessen von PROFOTOLAB die Änderung dem Kunden zumutbar ist. Zumutbar ist eine Änderung insbesondere dann, wenn eine Änderung ohne wirtschaftliche Nachteile für den Kunden bleibt. Über Änderungen wird der Kunde schriftlich oder per e-mail informiert. Die Änderung wird wirksam, wenn der Kunde nicht innerhalb von 6 Wochen nach Versendung der Information widerspricht. Im Falle des Widerspruchs steht PROFOTOLAB das Recht zu, den Vertrag zu kündigen.

§ 2 Vertragsschluss

(1) Die Darstellung der Waren und Leistungen im Online-Angebot von PROFOTOLAB stellt kein bindendes Angebot dar. Die Angebote verstehen sich freibleibend und unverbindlich. (2) Die von einem Kunden per Internet, schriftlich, telefonisch oder mündlich aufgegebene und bei PROFOTOLAB eingegangene Bestellung ist ein bindendes Angebot. (3) Bevor Sie Angebote und Leistungen von PROFOTOLAB in Anspruch nehmen können, müssen Sie sich wahrheitsgemäß und vollständig registrieren. Ändern sich nachträglich während der Registrierung gemachte Angaben, obliegt es Ihnen, diese Änderungen umgehend mitzuteilen. Unterlassen Sie notwendige Änderungsmitteilungen oder geben Sie von vornherein falsche Daten, insbesondere eine falsche E-Mail-Adresse an, so können wir von betroffenen Verträgen zurücktreten. (4) Die Bestellung ist für PROFOTOLAB nur verbindlich, soweit sie schriftlich bestätigt oder ihr durch Übersendung der Ware nachgekommen wird. Der Kunde verzichtet insoweit auf den Zugang einer Annahmeerklärung.

§ 3 Preise

(1) Bestellungen werden zu den am Tag der Bestellung gültigen Preisen ausgeführt. (2) PROFOTOLAB ist berechtigt, irrtümlich falsch angegebene Preise zu berichtigen. Führt eine Berichtigung zu einer Preiserhöhung, ist der Kunde zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt. (3) Sämtliche Preise verstehen sich in Euro (EUR), zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer. (4) Beim Versand in Länder, die nicht der EU angehören, können zusätzliche Zollgebühren anfallen, auf die PROFOTOLAB keinen Einfluss hat. Derartige Zollgebühren trägt der Kunde.

§ 4 Versand

(1) Die Kosten für den Versand des Auftrages übernimmt der Auftraggeber - siehe Preistabelle. (2) Ab einem Auftragswert von 100 Euro behält sich die Firma PROFOTOLAB den Versand nur gegen Vorkasse, Lieferung per Nachnahme oder Abbuchung vor. (3) PROFOTOLAB beliefert seine Kunden nach handelsüblichen Bedingungen. Die Gefahr geht mit der Auslieferung der Ware an ein Transportunternehmen oder ein sonstiges Transportmittel auf den Kunden über. (4) PROFOTOLAB bestimmt Transportweg und -mittel, sofern der Kunde keine besondere Versandart wünscht und die dabei gegebenenfalls entstehenden Mehrkosten trägt.

§ 5 Zahlungsbedingungen

(1) Der Kunde kann bei der Bestellung zwischen verschiedenen, vorgegebenen Zahlungsarten wählen: Lastschrift Vorkasse Rechnung Barzahlung bei Abholung Die Nachnahmegebühren trägt der Kunde. (2) Bei der Zahlungsart "Lastschrift" wird das Girokonto des Kunden bzw. Bestellers nach 7 Kalendertagen mit dem Zahlungsbetrag belastet. (3) Im Falle einer zurückgegebenen Lastschrift ist der Kunde in vollem Umfange zum Ersatz der anfallenden Bankgebühren verpflichtet. PROFOTOLAB wird eventuell angefallene Bankgebühren an den Kunden weiterberechnen. (4) Die Zahlungsverpflichtungen werden spätestens mit Lieferung der Ware oder Bilder fällig. (5) Rechnungen sind grundsätzlich sofort und ohne Abzug per Banküberweisung zu bezahlen. Grundsätzlich wird eine Zahlungsfrist von 14 Tagen geduldet. Erfolgen Zahlungen nicht innerhalb dieser Frist, so befindet sich der Kunde ohne weitere Mahnung mit Ablauf des auf das Ende der Zahlungsfrist folgenden Tages in Verzug. (6) Bei Zahlungsverzug sind wir berechtigt den konkreten Verzugsschaden zu berechnen.

§ 6 Aufrechnung und Zurückbehaltungsrecht

(1) Aufrechnungsrechte stehen dem Kunden nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt, unbestritten oder von PROFOTOLAB anerkannt sind. (2) Ein Zurückbehaltungsrecht darf ein Kunde nur insoweit ausüben, als sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.

§ 7 Lieferbedingungen

(1) Solange der Kunde mit einer Verbindlichkeit im Rückstand ist, ruht die Lieferpflicht von PROFOTOLAB. (2) Angaben über eine Lieferfrist sind unverbindlich und stehen unter dem Vorbehalt der Verfügbarkeit der bestellten Waren oder Dienstleistungen. (3) Wird unsere Leistung infolge von höherer Gewalt, Streik, Aussperrung, unverschuldetem Unvermögen, insbesondere durch Unterbrechung der Energie- oder Wasserversorgung und unverschuldetem Maschinenstillstand oder sonstigem nicht in unserem Einflussbereich liegenden Gründen verzögert, verlängert sich die Lieferfrist die Dauer der Behinderung. Ist dies dem Kunden unzumutbar oder besteht Unmöglichkeit haften wir für den Schaden nicht. Dem Kunden steht in diesem Fall zu vom Vertrag zurückzutreten. (4) Zu Teillieferungen ist PROFOTOLAB berechtigt.

§ 8 Widerrufsrecht, Rücksendungsrecht

Ein Recht zum Widerruf des Auftrages nach § 312 d Abs. 4 Nr. 1 BGB (Widerrufs- und Rückgaberecht bei Fernabsatzverträgen) ist ausgeschlossen, da die erstellten Fotos nach den Vorgaben des Bestellers angefertigt werden und auf seine persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind. Rücksendung von Ware nur nach unserer vorhergehender Genehmigung !

§ 9 Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Bezahlung aller Waren aus derselben Bestellung bleibt die Ware Eigentum von PROFOTOLAB.

§ 10 Mängelgewährleistung

(1) Ein Bild ist mangelhaft, wenn es dem technischen Standard digitaler Fotoentwicklung und Fotobearbeitung nicht entspricht. (2) Als berechtigte Mängel gelten nur technische Unzulänglichkeiten, die nach dem bisherigen Stand der Technik vermeidbar gewesen wären, nicht jedoch geschmackliche Gesichtspunkte wie z.B. Farbverschiebungen. Farbliche Differenzen zwischen den Bildern und den Originaldaten sind keine Mängel. (4) Ein Mangel liegt ferner nicht vor, wenn eine Qualitätseinbuße durch eine mangelhafte Qualität (zum Beispiel Auflösung) der Originalbilddaten hervorgerufen wird. (5) Unerhebliche Mängel berechtigen nicht zu Gewährleitungsansprüchen. (6) Der Besteller hat offensichtliche, ohne besondere Aufmerksamkeit auffallende Mängel an den gelieferten Bildern unverzüglich bei Anlieferung spätestens jedoch zwei Wochen nach Erhalt, unter genauer Beschreibung schriftlich zu reklamieren. Eine spätere Geltendmachung von offensichtlichen Mängeln ist ausgeschlossen.

§ 11 Haftung

(1) Für Beschädigung oder Verlust von Daten (z. B. elektronische Bilddateien) auf kundeneigenen - oder PROFOTOLAB - Datenträgern sowie auf den elektronischen Datenübertragungswegen und Netzwerken wird eine Haftung nur für Kosten übernommen, die für die mit vertretbarem Aufwand zu leistende Wiederherstellung der Daten aus geeigneten Datensicherungen entstehen. Für Beschädigung oder Verlust von jeglichen PROFOTOLAB zur Verfügung gestellten Filmen, Negativen, Dias, Fotos, Datenträgern oder sonstigen Gegenständen oder Vorlagen wird ebenfalls ausdrücklich keine Haftung übernommen. Soweit sich nachstehend nichts anderes ergibt, sind weitergehende Ansprüche ausgeschlossen. PROFOTOLAB haftet daher nicht für Schäden, die nicht an der gelieferten Ware selbst entstanden sind, insbesondere wird keine Haftung für entgangenen Gewinn oder für sonstige Vermögensschäden übernommen. (2) Die Haftungsbeschränkungen des Absatz 1 gelten nicht, sofern die Schadensursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit von PROFOTOLAB oder deren Vertretern oder Erfüllungsgehilfen beruht bzw. PROFOTOLAB schuldhaft eine Vertragspflicht verletzt.

§ 12 Datensicherung

PROFOTOLAB gewährleistet nach dem Stand der Technik einen hohen Datensicherheitsstandard. Für eine Datensicherung der vom Kunden gespeicherten Daten und Informationen ist aber der Kunde verantwortlich; eine Sicherung (Back-Up) seitens PROFOTOLAB erfolgt nicht.

§ 13 Rechte Dritter

(1) Der Kunde sichert zu, die für die übertragenen Arbeiten und Veröffentlichungen erforderlichen Urheber-, Marken- und sonstige Rechte zu besitzen. Er sichert auch zu, dass die Persönlichkeitsrechte abgebildeter Personen oder Schutzrechte an abgebildeten Gegenständen nicht verletzt und erforderliche Zustimmungen eingeholt wurden. (2) Aus einer etwaigen Urheber- oder Markenrechtsverletzung oder sonstigen Verletzung von Rechten Dritter entstehende Folgen trägt allein der Kunde. PROFOTOLAB weist ausdrücklich darauf hin, dass Dritte gegenüber dem Kunden im Falle von Urheberrechtsverletzenden Inhalten erhebliche Schadensersatzforderungen geltend machen können. (3) Der Kunde stellt die PROFOTOLAB insoweit von Ansprüchen Dritter frei.

§ 14 Datenverarbeitung und Datenschutz

(1) PROFOTOLAB speichert über den Kunden im Rahmen der Vertragserfüllung anfallende personenbezogene Daten mit automatischer Datenverarbeitung auf seinem Kundenserver. (2) PROFOTOLAB wird die anlässlich von Bestellungen anfallenden Kundendaten lediglich im Zusammenhang mit der Abwicklung der Bestellung erheben, bearbeiten, speichern oder sonst nutzen. (3) Eine Weitergabe der Daten zu Werbezwecken geschieht nicht, soweit der Kunde vorher keine schriftliche Zustimmung erteilt hat.

§ 15 Sonstiges

(1) Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. (2) Erfüllungsort für alle Lieferungen, auch frachtfreie, sowie für Verbindlichkeiten des Kunden ist der Firmensitz von PROFOTOLAB. Gerichtsstand ist, wenn der Kunde Vollkaufmann ist oder die sonstigen Voraussetzungen des § 38 ZPO vorliegen, Sitz der Firma PROFOTOLAB. Es bleibt PROFOTOLAB jedoch unbenommen, auch an sonstigen übrigen Gerichtsständen zu klagen. (3) Ist oder wird eine Bestimmung ganz oder teilweise unwirksam, so berührt dies weder die Wirksamkeit des verbleibenden Teils der Bestimmungen noch die Wirksamkeit der übrigen Bedingungen. Für diesen Fall verpflichten sich die Partner, anstelle der unwirksamen Bestimmung eine wirksame zu vereinbaren, die, soweit rechtlich möglich, dem mit der unwirksamen Regelung verfolgten wirtschaftlichen Zweck unter Berücksichtigung der im Vertrag zum Ausdruck gekommenen Interessen der Partner am nächsten kommt. Das gleiche gilt, soweit der Vertrag eine von den Partnern nicht vorhergesehene Lücke aufweist.


Die vollständigen AGB können jederzeit in unseren Geschäftsräumen eingesehen werden. Sollten einzelne Passagen der AGB nach geltendem Recht ungültig sein, behalten alle anderen Passagen ihre Gültigkeit. Mit Erscheinen einer aktualisierten Version der AGB verlieren ältere Versionen ihre Gültigkeit.

Stand: 24.08.2011

faqseq
Foto Bestellsoftware für Windows herunterladen
Foto Bestellsoftware für Macintosh herunterladen
Fotos per CD bestellen